Die schönsten Frühlingsblumen – bunte Farben für Ihren Garten

Narzissen

Die Frühlingsblume schlechthin: Gerade zur Osterzeit blüht die Narzisse vermehrt in heimischen Gärten und versprüht ihren besonderen Reiz. Die sogenannte Osterglocke steht für Lebendigkeit, Frische und Fruchtbarkeit. Ob im sonnigen Beet, in schönen Töpfen oder Kästen: Die Frühlingsblüher sind ein Hingucker in Ihrem Garten.

Tulpen

Was wäre ein Frühling ohne Tulpen? Die Klassiker verschönern einfach jeden Frühjahrsgarten. Unzählige Farben, Blütenformen und Größen sorgen für stilvolle Farbtupfer in Ihrer grünen Oase. Von zarten Rosa- und Apricot-Tönen bis hin zum kräftigen Lila: Die Tulpen-Vielfalt ist einzigartig. Dank der verschiedenen Tulpensorten erstreckt sich die Blütezeit über mehrere Monate – oft sogar bis in den Juni.

Primeln

Farbenfrohe Primeln sind die ersten Boten des Frühlings. Der Name „Primula“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „die Erste“. Schon ab Februar ziehen die Blüten mit wunderschönen Farbverläufen alle Blicke auf sich. Wer sich über mehrere Jahre an den Blumen erfreuen möchte, pflanzt winterfeste Primelarten wie die Wald- oder Stängel-Primel.

Schneeglöckchen und Krokusse

Jedes Jahr aufs Neue läuten Schneeglöckchen gemeinsam mit Krokussen die schönste Jahreszeit ein. Sobald die ersten Sonnenstrahlen den Boden erwärmen sprießen die Frühlingsknotenblumen aus Ihrem Beet. In Kombination mit farbenfrohen Krokussen sorgen Schneeglöckchen nach tristen Wintermonaten für eine zeitige Belebung im Garten. Auch Insekten erfreuen sich aufgrund des begehrten Nektars über Ihre Frühlingsbepflanzung.

Frühlingshafte Gartenoase

Im Frühling gibt es viel zu tun. Bevor Sie mit der Frühjahrsbepflanzung beginnen, machen Sie sich Gedanken über den Stil Ihres Gartens. Ob japanisch oder orientalisch: Entfalten Sie Ihre Kreativität in der Gartengestaltung. Mit schönen Frühjahrsblühern lassen Sie die grauen Wintertage schnell hinter sich und verwandeln Ihren Garten in Ihr persönliches Paradies.

Aktuelle Beiträge