Ein Garten zum Vernaschen

Wunderschöne Blumen und einzigartige Pflanzen machen jeden Garten zu etwas ganz Besonderem. Doch wirklich nützlich ist diese Art der Bepflanzung nicht. Planen Sie einen Garten, der nicht nur gut aussieht, sondern auch noch gut schmeckt.

Die eigene grüne Oase hinter dem Haus bietet Erholung und Natur direkt vor der Tür. Keine Frage: Schon der Anblick des heimischen Gartens sättigt oft unseren Hunger nach Outdoor-Feeling und Freiheit. Doch wie wäre es, wenn wir in unseren Garten nicht nur wunderbar entspannen können, sondern sogar von ihm naschen könnten? Das Jahr 2021 setzt den Startschuss für den Naschgarten-Trend. Alles dreht sich um essbare Bepflanzung und Naschereien mitten in der Natur. Stöbern Sie durch das Sortiment der leckeren Naschpflanzen: Von Snackgurken über Ananasbeeren bis hin zu Pflücksalat pflanzen Sie was das Zeug hält und profitieren langfristig von Ihrem ganz persönlichen Naschgarten.

Dem Gemüse beim Wachsen zusehen

Vor allem Kinder sind begeistert davon, den Pflanzen im Garten oder auf dem Balkon beim Wachsen zuzusehen. Jeden Tag entdecken sie eine neue Blüte oder eine neue Knospe. Anstatt den Garten mit tollen Blumen zu bepflanzen, beobachten Sie doch lieber gemeinsam mit Ihren Kindern wie die Klettererdbeeren wachsen und zu einem echten Lebensmittel gedeihen.
Auch aromatische Kräuter oder würzige Kapuzinerkresse eignen sich hervorragend für Ihren ganz persönlichen Naschgarten. Mit ein paar Handgriffen ernten Sie Ihre ganz natürlichen Gewürze aus der heimischen grünen Oase und peppen Ihre Gerichte auf. Nicht nur schön zu beobachten, sondern auch verdammt lecker: Ein gut geführter Naschgarten lohnt sich wirklich für jeden Obst- und Gemüseliebhaber.

Aktuelle Beiträge