Natur pur – Badespass im Schwimmteich

Bei der Gartenplanung kommt früher oder später das Thema Pool zur Sprache. Das eigene kleine Freibad im heimischen Garten ist für viele ein Herzenswunsch. Für die meisten sind jedoch der Pflegeaufwand und die Kosten zu hoch. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Haushalte für einen natürlichen Schwimmteich. Die Vorteile sind zahlreich.

Natürliches Schwimmen ohne Chlor

Damit ein Pool sauber und das Wasser klar bleibt, ist eine chemische Wasseraufbereitung essentiell. Durch die Zugabe von Chlor werden Viren, Bakterien und Keime zunichte gemacht. Ein Schwimmteich ist eine deutlich natürlichere und gesündere Variante. Die Wasserreinigung geschieht hier vollständig biologisch. Wasserpflanzen, Bakterien und tierische Organismen sorgen selbst für sauberes Wasser.

Grün in grün

Im Gegensatz zum normalen Pool fügt sich ein Schwimmteich perfekt in das Bild der grünen Gartenoase ein. Eingerahmt mit exotischen Wasserpflanzen ist ein Schwimmteich an Natürlichkeit kaum zu übertreffen. Auch die Tierwelt fühlt sich von der naturnahen Schwimmmöglichkeit angezogen. Frösche, Libellen und Schmetterlinge kommen gerne zu Besuch und lassen sich am Schwimmteich nieder.

Günstiger als ein Pool

In Bezug auf die Kosten liegt der Schwimmteich ebenso vorne. Wo ein normaler Swimmingpool ungefähr 15.000 € kostet, kommt ein Schwimmteich nur auf 8.000 € bis 10.000 €. Außerdem macht ein Schwimmteich viel weniger Arbeit als ein Pool, da das Wasser nicht abgelassen wird. Wenn Sie Laub, verblühte Blumen und andere Gartenabfälle regelmäßig entfernen, halten Sie den Pflegeaufwand gering.

Aktuelle Beiträge